Home » Feministische Forschung Nachhaltige Einspruche by Kathrin Heinz
Feministische Forschung Nachhaltige Einspruche Kathrin Heinz

Feministische Forschung Nachhaltige Einspruche

Kathrin Heinz

Published August 31st 2003
ISBN : 9783810032560
Paperback
411 pages
Enter the sum

 About the Book 

ner Hochschule fiir die weitere Entwicklung entscheidend. Dennoch gelang es trotz der Umsetzung dieser Massnahmen nicht, einen nachhaltigen hochschulpoli tischen Strukturwandel zu erreichen. Der Charakter des Diskontinuierlichen und des, zufalligenMorener Hochschule fiir die weitere Entwicklung entscheidend. Dennoch gelang es trotz der Umsetzung dieser Massnahmen nicht, einen nachhaltigen hochschulpoli tischen Strukturwandel zu erreichen. Der Charakter des Diskontinuierlichen und des, zufalligen feministischer Forschung und Lehre blieb weitgehend bestehen. Das ZFS ist auf dieser Basis als ein Ort fiir Verstetigung und einen weiteren Ausbau feministischer Forschung an der Universitat Bremen sowie neuer Per spektiven fiir Vernetzung eingerichtet worden (Memorandum 1995, Grundungs kommission ZFS 1997, FrieselHeinz 1997, ZFS 2000). 2003 jahrt sich die Grun dung bereits zum fiinften Mal. Dies stellt einen willkommenen Anlass dar, eine Standortbestimmung vorzunehmen. Das ZFS versteht sich als ein Forum fiir die Diskussion inter-und transdis ziplinarer Forschungsfragen, die sich mit den Effekten der auf der Geschlechter differenz beruhenden Strukturiertheit der (westlichen) Kultur, Gesellschaft, Kommunikation und Wahmehmung auseinandersetzen. Empirisch untersucht und systematisch analysiert wird die Komplexitat individueller wie gesellschaft licher Verschrankung der Dimensionen Geschlecht, Klasse, Ethnizitat, Generati on, Sexualitat etc. in ihrer jeweiligen konkreten Konstitution und Konstruktion. Wesentlich ist dabei die produktive Verknupfung von Natur-ITechnikwissen schaften mit den Kultur-/Gesellschaftswissenschaften. Diese Verknupfung war von Anfang an auch als institutionelle Voraussetzung fiir eine umfassende Ana lyse von Geschlechterverhaltnissen entwickelt worden. Die Umsetzung dieser in novativen Strukturidee wirkt daraufhin, Ausgrenzungen reflexiver Inhalte, Me thoden und Forschungsweisen aus den Natur-und Technikwissenschaften zu u berwinden. Gleichzeitig gibt sie Anstosse dazu, die gegenwartig einsetzenden und fortschreitenden gravierenden Veranderungen durch Technisierung und Verwis senschaftlichung im gesellschaftlichen Kontext angemessen zu untersuchen.